!Bitte die gesamte Seite lesen!


Covid 19 FAQs | Stand 12.10.2021

Wann müssen die SL eine Maske tragen?

  • Tragen eines MNS entsprechend den gesetzlichen Vorgaben! Empfehlung: ausreichend Reserve-MNS mitführen.
  • Im Quartier ist der MNS oder FFP2 immer außerhalb des Zimmers zu tragen bzw. wenn man vom Esstisch aufsteht. Beim Essen muss kein MNS getragen werden.

Müssen die SL eine Maske beim Skifahren tragen?

  • Tragen eines MNS entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.

Welchen Einfluss hat die Risikostufe auf den Skikurs?

  • Die Risikostufe am Schulstandort oder am Wintersportstandort entscheidet, ob eine Wintersportwoche durchgeführt werden kann. Bei Risikostufe 3 an einem Ort muss der Skikurs abgesagt werden bzw. abgebrochen werden.
  • Die Beurteilung erfolgt durch die Behörden und wird wöchentlich aktualisiert.

Was passiert, wenn ein SL in der Wintersportwoche Fieber bekommt?

  1. Unbedingt Ruhe bewahren! Die SL dürfen nicht verunsichert sein und es sollte „verhindert“ werden, unangemessen zu reagieren!
  2. Der Verdachtsfall ist sofort in einem eigenen Raum (Quarantänezimmer) unterzubringen und wird vom hauseigenen Personal oder einem Lehrer des BG Carneri betreut.
  3. Es wird ein Corona Anti-Gen Test durchgeführt.
  4. Bei positivem Schnelltest wird die örtlich zuständige Gesundheitsbehörde informiert und vereinbart mit dem Skikursleiter alle weiteren Schritte.
  5. Der Skikursleiter informiert die Eltern/Erziehungsberechtigten.
  6. Die weitere Vorgangsweise wird von den örtlich zuständigen Gesundheitsbehörden verfügt. Auch Testungen und ähnliche Maßnahmen erfolgen auf Anweisung der Gesundheitsbehörden.
  7. Wenn die Gesundheitsbehörde das Abholen des SL durch die Eltern/Erziehungsberechtigten erlaubt, muss das Kind schnellstmöglich abgeholt werden!
  8. Das Lehrerteam dokumentiert, welche Personen Kontakt zur betroffenen Person haben bzw. hatten, sowie die Art des Kontaktes.
  9. Sollte ein Erkrankungsfall bestätigt werden, erfolgen weitere Maßnahmen (z.B. Abbruch des Skikurses, Schließung der Unterkunft, Desinfektion etc.) entsprechend den Anweisungen der örtlich zuständigen Gesundheitsbehörde.
  • Ist es "normales" Fieber wegen Erschöpfung bzw. Aufregung, dann wird wie immer vorgegangen. D.h. der SL bleibt in der Unterkunft und gemeinsam mit den Eltern wird entschieden, ob der SL vor Ort bleibt oder abgeholt wird.

Werden die SL vor Ort auf Covid getestet?

  • Analog zur Vorgehensweise in der Schule werden die SL getestet. Der Ninjapass stellt den Nachweis der 3 G´s dar.

Ich kann nicht gewährleisten, dass ich mein Kind in einem Verdachtsfall (K1) jederzeit vor Ort abholen kann. Wie gehe ich vor?

  • Wenn sich ein SL als Verdachtsfall (K1) eingestuft wird, ist es wichtig, dass eine sofortige Abreise organisiert wird. Diese Abreise erfolgt durch die jeweiligen Erziehungsberechtigen durch Individualreise mit dem Auto.

Impfstatus und aktuelle Richtlinien für Kontaktpersonen (K1 | K2)

  • Kontaktpersonen sind mit Sicherheit alle, die in einem Zimmer, Skigruppe eingeteilt sind. Weitere Kontaktpersonen können erhoben werden.
  • Nicht geimpft: K1 --> muss abgeholt werden
  • 1-mal geimpft: K1 --> muss abgeholt werden
  • 1-mal geimpft und genesen: K2 --> bleibt am Skikurs
  • Innerhalb der letzten 6 Monate an der Deltavariante genesen: K2 --> bleibt
  • 2-mal geimpft (spätester Termin 2. Stich:  24.12.2021): K2 --> bleibt
  • Die örtliche Gesundheitsbehörde bzw. die Gesetzeslage kann vom oben genannten abweichen - Stand 12.10.2021

Wann wird das erste Mal getestet?

  • Ein jedes Kind muss vor dem Einstieg in den Bus Richtung Kitzbühel einen Anti-Gen Test machen, unabhängig vom Impfstatus!

FAQs Stornobedingungen - STand 12.10.2021

Was ist versicherbar?

  • Alle Krankheitsfälle und Unfälle sind mit einer privaten Stornoversicherung versicherbar. Unser Veranstalter Reisebüro Zwittnig bietet eine Stornoversicherung der europäischen Reiseversicherung für die Skikurswoche an. Gesamtinformation der europäischen Reiseversicherung
  • Die Abwicklung eines Schadenfalls muss von den Eltern/Erziehungsberechtigten mit ihrer Stornoversicherung erfolgen.
  • Bitte informieren Sie sich über die jeweiligen Leistungen einer/Ihrer Stornoversicherung!

Gibt es eine Stornoversicherung, wenn der Skikurs von Rechts wegen abgesagt wird?

  • Keine Versicherung ist aktuell in der Lage gesetzliche "Covid Maßnahmen/Verbote" zu versichern. Aus diesem Grund habe ich folgende Stornobedingungen für eine gesetzliche Covid Absage (Risikostufe 3, Gesundheitsbehörde verbietet eine Schulveranstaltung) erreichen können:
  • Der Quartiergeber - Jugendhotel Noichl - verlangt keine Stornogebüren
  • Der Bustransfer ist bist 2 Tage vor Abreise kostenfrei stornierbar
  • Ab 14.1.2022 muss jeder angemeldete SL eine Stornogebühr von 15€ bezahlen

Welche Stornogebühren fallen an, wenn ich ohne ärztliche oder behördliche Bestätigung mein Kind nicht am Skikurs teilnehmen lasse?

  • In diesem Fall ist damit zu rechnen, dass der gesamte Kursbeitrag zu zahlen ist! 

mindestens 70% der Schüler müssen sich anmelden, damit der Skikurs zustande kommt!


Informationen ausdrucken

Pro Zimmer ist ein Wochenprogramm auszudrucken und im Zimmer an die Tür zu hängen!
Zusätzlich ist pro Zimmer ein "Zimmer-Punkte-Plan" zu gestalten, welcher außen auf die Zimmertür geklebt wird und folgende Punkte enthalten muss:

  • Datumsspalten, um Punkte eintragen zu können
  • Namen der Zimmerbewohner

Weiters muss ein jeder Schüler wissen, bei welchem Professor er in der Gruppe ist!

 


Veranstalter der Wintersportwoche

Der Veranstalter der Wintersportwoche ist das Reisebüro Zwittnig.


Helmpflicht | Bindungseinstellung

Auf der Piste ist das Tragen eines geeigneten Helms zwingend vorgeschrieben! Die Eltern sind für die fachgerechte Einstellung der Bindung selbst verantwortlich. Es wird empfohlen, dies in einem Sportfachgeschäft vornehmen zu lassen.


Am Tag der Abreise und Anreise

Eine große Bitte an die Eltern:
Halten Sie bei der Abfahrt und Ankunft die Zufahrt zur Schule in der Carnerigassefrei, da der Bus zu- und abfahren muss!

 

Parken Sie bitte etwas entfernt von der Schule!


Ausrüstung beschriften

Bitte beschriften Sie die Ausrüstung ihrer Kinder (Ski, Snowboard, Schuhe, Stöcke, Skibrille und Helm!) so, dass der Name auch nach mehrtägigen Skifahren noch zu lesen ist!


Handtücher müssen Selbst mitgenommen werden!


Elektronische Geräte

Für elektronische Geräte (Handys, Mp3-Player, etc.) wird keine Haftung übernommen.


Süssigkeiten und Softdrinks

Eine große Bitte an die Eltern:

Bitte geben Sie ihren Kindern keine Softdrinks mit (Cola, Fanta, Eistee, MezzoMix, usw.) Energydrinks sind verboten! Eine Trinkflasche, um sich Wasser einzufüllen, ist sinnvoll. 
Bei Süßigkeiten gehen Sie bitte mit Maß und Ziel vor und geben Sie Ihren Kindern nur sehr wenig mit.


Finanzielle Unterstützung

Es besteht die Möglichkeit beim Landesschulrat für Steiermark und beim Elternverein unserer Schule um Unterstützung anzusuchen.

 

Wir bitten um folgende Vorgehensweise für das Ansuchen um finanzielle Unterstützung beim LSR:

  • Ihr Kind möge im Sekretariat um das Formular für die Unterstützung bitten.
  • Das Formular bitte dem Klassenvorstand oder Skikursleiter zum Ausfüllen vorlegen.
  • Das von uns ausgefüllte Formular wird Ihrem Kind mit nach Hause gegeben.
  • Das von Ihnen fertig ausgefüllte Formular müssen Sie an die Bildungsdirektion Steiermark schicken.
  • Alles Weitere wird dann direkt mit der BiDi Steiermark abgewickelt.

 

Wir bitten um folgende Vorgehensweise für das Ansuchen um finanzielle Unterstützung beim Elternverein

  • Für die Auszahlung einer Förderung des Elternvereins muss zusätzlich ein Antrag auf Förderung bei der BiDi Steiermark eingebracht werden.
  • Das Ansuchen auf eine Förderung kann parallel zum Antrag beim Landesschulrat eingebracht werden. Anträge müssen schriftlich mit einer Begründung an folgende Adressen gesendet werden:
    • ev@carneri.at
    • postalisch:
      BG / BRG Carneri
      z.H. Elternverein
      Carnerigasse 30-32
      8010 Graz

 

 

Für nähere Auskünfte stehen wir (Sekretariat) zur Verfügung.

 

Danke
Das Skikurs-Team